Kirchenwahl 2019 am 01. Dezember:

Am Sonntag, 1. Dezember 2019 finden die Wahlen zum Kirchengemeinderat und zur Landessynode statt. Wir rufen alle auf, an der Wahl teilzunehmen. Die Wahlunterlagen mit Briefwahlunterlagen werden bis 22. November 19 den Wahlberechtigten zugestellt. Bitte melden Sie sich ab dem 25. November in Ihrem Pfarramt, wenn Ihnen die Unterlagen dann nicht vorliegen.

Am Wahltag ist um 9:30 Uhr Gottesdienst in der Nikolauskirche, jeweils um 10:30 Uhr in der Kirche Simon und Judas und im Amandusgemeindehaus. In der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr kann in den Gemeindehäusern Amandusgemeindehaus , Gemindehaus Gartenstraße und Gemeindehaus im Vogelsang gewählt werden.

Jedes Gemeindeglied stimmt in dem Abstimmungsbezirk ab, in dem es in die Wählerliste aufgenommen worden ist. Der Wahlort ist auf dem Wahlausweis ausgewiesen. Die ausgegebenen Wahlausweise sollen zur Abstimmung mitgebracht werden.

Wird von der Briefwahl Gebrauch gemacht, so werden die ausgefüllten Briefwahlunterlagen dem Wahlausweis, der zugleich Briefwahlschein ist, zusammen mit der Versicherung über die persönliche Kennzeichnung beigefügt. Die Entgegennahme von Wahlbriefen erfolgt durch das geschäftsführende Pfarramt Freiberg a.N. Nikolauskirche, Bilfinger Str. 12/1, 71691 Freiberg a.N., wenn der Postweg gewählt wird. Bitte rechtzeitig lossenden! Außerdem sind bis 01. Dezember, 18:00 Uhr die Briefkästen der Pfarrämter zu Wahlbriefkästen erklärt und an folgenden Orten zu finden: (Geschäftsführendes) Pfarramt Nikolauskirche, Bilfinger Str. 12/, Pfarramt Amanduskirche, Kirchplatz 2 und Pfarramt Kirche Simon und Judas, Kirchstr. 17. Der Wahlbrief muss spätestens am Wahltag bis 18:00 Uhr beim Ortswahlausschuss eingegangen sein.

Es sind in unserer Gemeinde 15 Kirchengemeinderäte zu wählen. Bei der Wahl zum Kirchengemeinderat hat jeder Wähler 15 Stimmen. Hierfür wurden aus der Gemeinde die folgenden Gemeindeglieder vorgeschlagen, die auf den Stimmzetteln aufgeführt sind.

 

Bemmerle, Helmut, Ind.-Kaufmann

Beye, Markus, Diakon/Jugendreferent

Cywinski, Thorsten, Dipl-Ing (FH)

Eckhardt, Andrea, Lehrerin

Endres, Matthias, Landmaschinenmechaniker

Gillé, Esther, Sachbearbeiterin

Graevenitz, Huberta von, Hausfrau

Heyer, Klaus, Dipl.-Ing. (FH)

Koch, Axel, Einkäufer

Kuhnle-Chmielnicki, Elvira, Lehrerin

Langohr, Steffen, Techniker

Matthes-Hinderer, Ulrike, Krankenschwester

Peters, Evelyn, staatl. anerk. Erzieherin

Roß, Bettina, Dipl.-Verwaltungswirtin (FH)

Würth, Birigit, Päd. Mitarbeiterin

 

Bei der Wahl zur Landessynode gehört unsere Gemeinde zum Wahlkreis IV Ludwigsburg und Marbach, in dem 2 Laien und 2 Theologe(n) und je ein Ersatzmitglied zu wählen sind. Ersatzmitglieder für die Landessynode sind diejenigen, die nach den gewählten Synodalen die meisten Stimmen erhalten haben. Bei der Wahl zur Landessynode hat jeder Wähler für Theologen 2 Stimmen und für Laien 2 Stimmen. Hierfür stehen Bewerber aus folgenden Wahlvorschlägen zur Wahl:

 

Wahlvorschlag „Kirche für Morgen“

Als Laie: Klotz, Reiner, Gemeindediakon, Steinheim

 

Wahlvorschlag „Lebendige Gemiende für eine starke Gemeinde vor Ort“

Als Laie: Fritz, Michael, Sparkassenvorstand, Kornwestheim

Als Theologe: Stuhrmann, Thomas, Pfarrer, Abstatt

 

Wahlvorschlag „Offene Kirche“

Als Laie: Ines Göbbel, Diakonin und Religionspädagogin, Ludwigsburg

Als Theologe: Prof. Dr. Thomas Hörnig, Pfarrer, Ludwigsburg

 

Wahlvorschlag „Evangelium und Kirche“

Als Theologe: Peter Schaal-Ahlers, Pfarrer, Ulm

 

Bei beiden Wahlen können nur die in den Wahlvorschlägen genannten Bewerber gewählt werden.

Die Einzelheiten des Wahlvorgangs sind auf den Stimmzetteln erläutert.