Kandidatenvorstellung zur Kirchengemeinderatswahl im Reformationsgottesdienst

Unter der Initiative von Pfarrer Bührer fand während des Abendgottesdienstes in der Amanduskirche am Reformationstag die erste Vorstellungsrunde eines Großteils der Kandidaten zur Kirchengemeinderatswahl am 1. Dezember 2019 statt.

11 Frauen und Männer stellten sich vor. Ihre Beweggründe und Motivation zur Kandidatur hatten sie mit einem Stichwort auf einem „Lichtstrahl“ aus Papier fixiert.

So gestaltete sich vor den Augen der Gottesdienstbesucher eine „Sonne“ mit inhaltsreichen Strahlen unter dem Motto „Was könnte Christus durch den Einsatz jedes Einzelnen und als gesamtes Team zum Leuchten bringen?“

In die Ausübung des Amts als Kirchengemeinderat pro forma spielt der persönliche Anspruch hinein, „sich nützlich zu machen“ für die Gemeinschaft in der Evangelischen Kirchengemeinde Freiberg a.N. Es soll motiviert werden auch nach der Fusion weiterhin „aufzustehen und aufeinander zuzugehen“.

Unsere Kirchen hier in der Stadt Freiberg a.N. sollen weiterhin zusammenwachsen, sollen ein Ort für alle Altersklassen und für die Ökumene sein.

Dafür erbitten wir als Kandidaten Gottes Beistand und Leitung sowie Ihre Unterstützung durch eine rege Teilnahme an der Wahl am 1. Advent 2019.

Ulrike Matthes-Hinderer