Geburtstag der Kirche – Pfingsten online erklärt

Pfingsten ist sehr beliebt - vor allem, weil auch der Montag Feiertag ist. Doch was gibt es eigentlich zu feiern an diesem verlängerten Wochenende außer des arbeitsfreien Tages?

50 Tage nach Ostern kam laut Apostelgeschichte der Heilige Geist auf die zwölf Apostel nieder, die danach in verschiedenen Sprachen die frohe Botschaft verkünden konnten. Deshalb wird Pfingsten auch als Geburtstag der Kirche bezeichnet. Mehr über dieses Hauptfest der Christenheit kann man am Mittwoch, 27. Mai, von 19 bis 21 Uhr bei einem kostenlosen Online-Seminar unter dem Titel "Der eine Geist (ver) mag vieles" erfahren. Dabei können sich die Teilnehmer selbst einbringen, indem sie bestimmte Fragen beantworten, Gedanken aufschreiben und in Kleingruppen diskutieren. Als Grundlage für das Seminar diente der Glaubenskurs "glauben. leben. feiern. Theologische Entdeckungen im Kirchenjahr.

Diese Entdeckungsreise Pfingsten; wird gemeinsam vom Evangelischen Bildungswerk Oberschwaben (EBO) und vom Evangelischen Kreisbildungswerk Ludwigsburg (KBWLB) veranstaltet. Moderieren werden Brunhilde Raiser, EBO-Geschäftsführerin, und Dirk Werhahn (KBWLB-Geschäftsführer).

Wer mitmachen möchte, braucht einen PC, Laptop oder Smartphone mit Kamera sowie Mikrophon und Lautsprecher. Nach der Anmeldung bekommen die Teilnehmer sowohl den Zugang wie auch ein paar wenige Texte zugeschickt. Wer noch nie an einem Video-Seminar teilgenommen hat, erhält bei Bedarf nach Anmeldung nötige Hinweise.

Anmeldung bis Dienstag, 26. Mai an: Ev. Bildungswerk Oberschwaben, Kapuzinerstr. 18/1, 88212 Ravensburg Tel 0751 41041 Fax 0751 41042;
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
www.ebo-rv.de

https://www.kbwlb.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/veranstaltung/27759-geburtstag-der-kirche-pfingsten-online-erklaert.html

Viele Grüße

Dirk Werhahn

Evangelisches Kreisbildungswerk Ludwigsburg

Geschäftsführer Dirk Werhahn

„Action Night“ wird als Actionbound zur „Action Night and Day“ – das interaktive Geländespiel angepasst an die Coronazeit – online in den Pfingstferien spielbar

Leider kann die Action-Night nicht wie geplant stattfinden. Aber die Ev. Jugend + Kath. Jugend Freiberg hat zusammen mit dem Ev. Jugendwerk Bezirk Ludwigsburg ein online spielbares interaktives Geländespiel für die Pfingstferien vorbereitet.

Vom 1. – 14. Juni 2020 kann jeder bei der „Action Night and Day“ mitmachen. Voraussetzung ist ein QR-Code fähiges Smartphone auf dem man die kostenlose Actionbound App installieren kann. Dann geht’s los, alleine oder auch zu zweit, oder was bis dahin die Corona-Verordnung erlaubt. Zum Teil werden Orte in Freiberg aufgesucht um Aufgaben zu lösen. Aber auch von zu Hause können Dinge erledigt und Siegpunkte kassiert werden.

Also, Bock auf Abenteuer?! – Mut, Brain und Muckis?! – Handy am Start?! – Actionbound App kostenlos runterladen! – QR-Code scannen und los!

QR-Code

Der QR-Code für eine Einführung zum Start wird ABER auch auf Plakaten, im Internet und in den Freiberger Nachrichten zu finden sein.

Weitere Infos auch bei Julia Hanus unter 0152 02174351

Plakat „Action Night and Day“

#lassttaubenfliegen – eine Aktion zu Pfingsten der Evang. Kirche Ludwigsburg

Mit einer Postkarte Hoffnung verschicken zu Pfingsten – dazu lädt die Evang. Kirche in Ludwigsburg zusammen mit Studierenden der Evang. Hochschule ein. Die Postkarten dazu liegen in unseren Kirchen bereit, gerne auch zum Weitergeben und vielfältigen Verschicken an Menschen, denen ein Zeichen der Hoffnung gut tut oder denen man einfach zeigen möchte: Ich denk an Dich!

Außerdem wollen die Studierenden einen Film drehen mit vielen beschrifteten und bemalten Tauben, die an Pfingsten mit Hilfe eines YouTubeVideos in den Himmel steigen. Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen beim Beschriften und Bemalen der Plakate in unseren Kirchen. Dazu liegen Stifte und Farben bereit. Die Kirchen sind tagsüber geöffnet.

Liebe Gemeindeglieder,

am vergangenen Sonntag konnten wir wieder unsere Präsenzgottesdienste feiern. Wir haben die Kirchen so vorbereitet, dass der Sicherheitsabstand von 2 Meter eingehalten wird. Familienangehörige, die in einem Haushalt leben, können beisammen sitzen. Gerne dürfen Sie Ihr eigenes Gesangbuch zum Mitlesen der Liedtexte mitbringen. Noch darf in den Gottesdiensten nicht gesungen werden. Erfreulich ist nun, dass wir unsere Emporen öffnen können. Auch dort sind die Sitzplätze gekennzeichnet. Auf den Emporen ist eine Mund-Nasen-Maske vorgeschrieben. Wer keine hat, erhält am Eingang der Kirchen eine Maske gestellt.

Der erste Präsenzgottesdienst war anders als sonst üblich, dennoch waren in allen drei Kirchen Gottesdienstfeiernde zusammengekommen, um Gottes Wort zu hören, füreinander zu beten und den Texten der Lieder zu folgen. Sie sind herzlich eingeladen am 24. Mai mitzufeiern.