KinderKarWoche 2019

Nachdem im Herbst vergangenen Jahres rund 15 Frauen aus der Gemeinde ein Wochenende lang EGLI-Figuren hergestellt hatten, konnten in der diesjährigen Karwoche zum ersten Mal die Szenen zu den Erzählungen in der Karwoche mit eigenen Figuren aufgebaut werden. Im Chorraum der Kirche Simon und Judas wechseln dabei von Tag zu Tag die Szenen.

Der Beginn war am Palmsonntag mit dem Einzug in Jerusalem durch das große Stadttor. Dieses prächtige Tor wie auch die Tempelanlage von Jerusalem und einige besondere Figuren waren eine Leihgabe von Elfriede Löffler, die als Werkkursleiterin für EGLI-Figuren einen unerschöpflichen Schatz von Figuren und Kulissen besitzt. Wie schon im vergangenen Jahr hat sie uns auch dieses Jahr freundlicherweise einige ihrer Schätze zur Verfügung gestellt.

     

Das große Thema dieser KinderKarWoche war das „Osterlicht“. So konnten die Kinder am Palmsonntag eine Osterkerze selber basteln und am Dienstag ihren eigenen Kerzenteller mit Glasfarben bemalen.

Am Mittwoch stand die Erzählung vom letzten Abendmahl und der Gefangennahme im Mittelpunkt. Danach war ein buntes Treiben auf dem Kirchplatz, wo die Kinder zusammen mit ihren Eltern Stockbrote grillen konnten.

Das Team um Pfarrerin Schneider, zu dem Andrea Eckhardt, Christine Nerkamp, Anja Volzer und Birgit Würth gehören, bereitet jedes Jahr besondere Aktionen vor, die neben den Erzählungen, Liedern und Gebeten fester Bestandteil der KinderKarWoche sind und bei denen auch in diesem Jahr die Kinder großen Spaß hatten.

Am Karfreitag haben die Kinder nach der Erzählung von der Verurteilung Jesu, der Kreuzigung und Grablegung, dunkle Tränen am Kreuz angebracht bevor sie es zusammen auf den Friedhof trugen.

Und so begann am Ostersonntag der Gottesdienst mit dem Tränenkreuz vor dunkler Kulisse und der Szene mit Kreuzigung, Grab und weinenden Jüngern.

Im Laufe des Gottesdienstes ging dann sichtbar für alle die Ostersonne auf mit vielen hellen Strahlen, die die Kinder am Kreuz anbringen konnten. Vor dieser hell leuchtenden Ostersonne wurde drei Kinder getauft und anschließend die Taufkerzen entzündet.

     

Für die Kulissengestaltung sagen wir Axel Koch und Matthias Endres einen herzlichen Dank, sowie Markus Weller, der als Schreiner sowohl das große Holzkreuz wie auch wunderbare Gegenstände, wie z.B. den Abendmahlstisch Jesu, zur Darstellung der Erzählungen hergestellt hat.